Illmitz

Wappen Illmitz

Illmitz (ungarisch Illmic) ist eine Marktgemeinde mit 2416 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im Burgenland im Bezirk Neusiedl am See in Österreich. Sie liegt im Osten des Neusiedler Sees im so genannten Seewinkel. Seit 13. Dezember 2001 ist die grenzüberschreitende (Österreich, Ungarn) Kulturlandschaft des Neusiedler See - Gebietes Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Illmitz ist Teil des Nationalparks Neusiedler See-Seewinkel und gehört zu der im Jahr 2001 ernannten Kulturlandschaft Fertő/Neusiedler See. Illmitz liegt auf 117 m Seehöhe und ist damit die tiefstgelegene Ortschaft Österreichs. Der niedrigste Punkt Österreichs (113,5m) befindet sich jedoch in der Nachbargemeinde Apetlon. Illmitz ist flächengrößte (hottermäßig größte) Gemeinde Burgenlands. Im Süden grenzt das Gemeindegebiet an Ungarn, im Westen an den Neusiedlersee, im Norden an Podersdorf am See und im Osten an die Hottergrenzen Apetlons.

Unterkünfte Externer Link

Quelle: Wikipedia


Vorbestellung ab sofort TAG &NACHT unter: 0664/5 1111 95 oder online

Mit TMT-KRÜGER fahre ich besser email